Skip to main content

Yamaha Piano Craft MCR-550

(4.5 / 5 bei 72 Stimmen)

479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 28. Juni 2017 6:27

Ausgangsleistung2 x 32 Watt
Anschlüsse

Intergriertes iPod Dock und USB-Anschluss

Fernbedienung
Wiedergabeformate

CD, iPod, MP3

LieferumfangYamaha Piano Craft MCR-550 Microanlage schwarz

Gesamtbewertung

83.2%

Sound
81%
Verarbeitung
89%
Design
88%
Lieferumfang
78%
Leistung
80%

Seit Jahren hat sich kaum eine andere Marke wie Yamaha mit kleinen aber feinen Hifi-Systemen einen Namen in der Branche gemacht. In der Pianocraft-Serie erschien die MCR-550 und das pünktlich zum 10. Geburtstag der Serie.

 

Ein kompaktes System mit einem ordentlichen Klang

Hifi-Komponenten, die einen ordentlichen Klang herausbringen und das im Gardemaß von 42 cm, dass können doch viele Hersteller. Aber von vielen Musik- und Hifi-Liebhabern werden eher die kleinen, kompakten Systeme bevorzugt, die ohne Probleme in einem Regal Platz finden oder als Zweitanlage in der Küche, dem Büro oder auch im Schlafzimmer für einen guten Musikgenuss sorgen.

Nur wenigen Herstellern gelingt es die Ansprüche der Verbraucher zu erfüllen und die Pianocraft-Serie von Yamaha ist fast schon legendär, deren Name von dem hochglanzschwarzen Lautsprechern abgeleitet ist. Denn bei den Pianocraft-Anlagen werden die Lautsprecher stets mitgeliefert und so auch bei dem schmucken Komplett-Paket im Test.

 

Die MCR-550: ein schmuckes Komplett-Paket

Die Yamaha Piano Craft MCR-550 Minianlage im Test schlägt mit rund 330 Euro zu Buche und dafür erhält man zwei hochglanzschwarze 2-Wege-Boxen und einen 22 cm breiten DC-Receiver. Doch nicht nur CDs können mit der MCR-500 abgespielt werden, sondern neben dem rund 2 x 32 Watt starken Verstärker verfügt die Yamaha Minianlage auch noch über einen RDS-Tuner. Von der Optik fällt die Minianlage im Test aufgrund ihres edlen äußeren auf, das aus gebürsteten Stahl besteht sowie dem gut ablesbaren Display und den wenigen aber dafür sehr sinnvollen Bedienelementen. Zudem können noch über Cinchkabel und Mini-Klinke zwei weitere Quellen an die MCR-550 angeschlossen werden und wenn gewünscht kann die Minianlage sogar um einen aktiven Subwoofer erweitert werden.

Auch die iPod-/iPhone-Besitzer kommen nicht zu kurz, denn völlig zeitgemäß ist die Yamaha Minianlage MCR-550 im Test mit einem passenden Dock auf der Geräteoberseite versehen. Über die mitgelieferte Fernbedienung kann dann die komplette Steuerung des Apple-Players ganz bequem von jedem Punkt im Raum erfolgen.

 

Die Vor- und Nachteile

Die Vorteile:

·         iPod/iPhone Dock

·         USB-Anschluss

·         Subwoofer Ausgang

·         Sehr guter Klang

·         Sehr gute Verarbeitung

·         Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Die Nachteile:

·         Keine

 

Fazit

Der CD-Receiver sammelte im Test durch seine respektable 2 x 32 Watt Leistung Punkte, vor allem aufgrund der geringen Verzerrungen und auch die kleinen Bassreflex-Lautsprecher punkteten durch eine sehr gute Performance. Mehr Musik aus noch kleineren Abmessungen ist fast schon nicht mehr möglich, was die Yamaha Piano Craft MCR-550 im Test deutlich unter Beweis stellte. Hier erhält der Musikliebhaber eine Minianlage zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis.


479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 28. Juni 2017 6:27